Shin Tai II: Strukturelle Ausrichtung - Teil 1/2 FA01-20

Shin Tai II: Strukturelle Ausrichtung- Teil 1/2

Unsere dichte knöcherne Körperstruktur dient uns als Anker für unsere 3-Dimensionale Realität ... 

Hierauf richten wir den Fokus in diesem Ausbildungs-Modul. Als Diagnoseverfahren dient uns die Palpation der Lendenwirbelsäule sowie der Becken-, Hüft- und Sakrum – Strukturen.

Sanfte Korrekturverfahren helfen uns, die evaluierten Einschränkungen nach ihrer jeweiligen Priorität wieder nachhaltig in ihre Ausrichtung zu bringen und die damit verbundenen Informationsblockaden zu lösen.

Die Arbeit an der Strukturellen Ausrichtung mit Hilfe von Shin Tai ist eine äußerst sanfte und effektive Möglichkeit um Schmerzsymptomen im Rückenbereich zu begegnen. 

Kursinhalte: Modul 1 & 2

  • Muskel-Energie-Korrekturtechniken (MET) lernen und anwenden.

  • Statische und dynamische Untersuchung der Beckenstrukturen: Hohes Ilium,

    Seitenneigung in der Lendenwirbelsäule, Rotation des Iliums, ISG-Evaluation,

    Sakrum-Evaluationen.

  • Spezifische Korrekturen des Hüftgürtels und des Iliosakralgelenks (ISG)

  • Wiederherstellung des vollständigen Bewegungsradius des Hüftgelenks.

  • Die Priorität in der Strukturellen Behandlung, damit nachhaltige Korrekturen

    erreicht werden können.

  • Spezifische Korrekturmöglichkeiten der vier typischen Sakrum-

    Fehlstellungen.

  • Integration.

  • Die Beziehung zwischen Struktur und Energie. 

Detaillierte Kursinhalte auf www.shintai.ch

IKT Shiatsutherapie
Institut für Komplementärtherapie GmbH

Basel – Bern – Luzern – Zürich

 
Sekretariat:    +41 61 301 80 73
   info@shiatsu-institut.ch
Kursbuchung (0)