Transformation und Krisen im Shiatsu begleiten

KursnummerFB03-19
Kursdatum05. Apr. 2019 - 07. Apr. 2019
Uhrzeit18:00 bis 17:30 Uhr
KursleitungBrigitte Ladwig
KursortLuzern
IKT Luzern
St. Karlistrasse 2
6004 Luzern
Kontaktstunden15
Voraussetzungen Diplomierte
Preis
CHF 480 für Diplomierte
(Diplomierte: CHF 440 bei Nachweis der SGS-Mitgliedschaft)
  

Transformation und Krisen im Shiatsu begleiten FB03-19

Teil 1 - offen für alle körperorientierten KT-Therapeuten

Transformationsprozesse und Krisen verstehen

Durch Meditation, Yoga, Energie-, Licht- oder Körperarbeit und andere Wege der Selbsterfahrung kann sich ein Mensch in einer ihm unbekannten Verfassung wiederfinden – körperlich, emotional, mental, spirituell, energetisch, sozial. Hier war in der Regel eine Veränderung angestrebt. Ohne diese Intention können auch Sport, Gebären, Naturerfahrungen, große Belastungen in der Lebenssituation, traumatische Erfahrungen oder andere innere Dynamiken Auslöser für überwältigende und das bisherige Leben in den Grundfesten erschütternde Erlebnisse sein.

Auch wenn die Erfahrungen selbst vielleicht beglückend sind, wie z.B. in vielen Nah-Tod-Erfahrungen, ist die Integration in das alltägliche Leben eine große Herausforderung. 

Wenn ein Mensch überflutet wird von Energien, Wahrnehmungen, Erfahrungen, wenn sein vertrautes Selbst- und Weltbild und seine Wertesysteme nicht mehr passen, kann es große Angst und tiefe Verunsicherung auslösen. In der herkömmlichen medizinischen, psychiatrischen und psychologischen Sichtweise werden Episoden tiefgreifender persönlicher Verwandlungen meist pathologisiert. Um so wichtiger ist es, dass es AnsprechpartnerInnen und BegleiterInnen gibt, die in einer Atmosphäre authentischer Offenheit Anteil nehmen und unterstützend nach hilfreichen Wegen und Orten suchen.

Wenn solche Prozesse gut verstanden und begleitet sind, kann sich das große Heilungspotenzial entfalten und integrieren und dem Menschen Zugänge zu neuen Ebenen des Seins ermöglichen. 

Themen:

  • Übersicht über Konzepte von Transformationskrisen
  • Kennzeichen, Auslöser, Gefährdungsfaktoren
  • Erscheinungsformen (zB Mystische Erfahrungen, Dunkle Nacht der Seele und des Geistes, Lichtkörperprozess, Kundalini-Phänomene, Nahtoderfahrungen, ...)
  • Unterschiede zu psychischen Krankheiten
  • Unterstützungsmöglichkeiten während solcher Wandlungsphasen
  • Mit diesen Themen werden wir uns mit inneren Reisen, Vortrag und im Dialog mit den Teilnehmenden und ihren eigenen Erlebnissen beschäftigen

 

Teil 2 - Sonntag 7. April 2019 

Transformationsprozesse und Krisen mit Shiatsu begleiten

Anknüpfend an die Erfahrungen und Modelle des Seminars von Freitag und Samstag und an eigenen Fragen und Erfahrungen werden wir erkunden, wie wir Menschen in solchen intensiven Phasen praktisch mit Shiatsu begleiten können - entsprechend der verschiedenen energetischen Ausdrucksformen dieser Krisen. Es geht dabei nicht um spezifische äußere Techniken oder Meridiane, sondern um das Wie, d.h. um unsere innere Ausrichtung in der energetischen Kommunikation über die Shiatsu-Berührungen.

In unser Shiatsu kann z.B einfließen

  • Bestätigen der Erfahrungswelten durch unsere Berührungen
  • Verankern der Energie bis ins Körperliche
  • Offenlassen der Identitätsdefinition
  • Vertraut sein oder werden mit der Anwesenheit von Nicht-Wissen

 

IKT Shiatsutherapie
Institut für Komplementärtherapie GmbH

Basel – Bern – Luzern – Zürich

 
Sekretariat:    +41 61 301 80 73
   info@shiatsu-institut.ch
Kursbuchung (0)